Schlüsseldienst Abzocke

Schlüsseldienst Vergleich zum Schutz vor Abzocke

Steht man vor verschlossener Tür, kann man schnell in Panik geraten. Doch anstelle den erstbesten Schlüsseldienst zu beauftragen, sollten mehrere Anbieter in Ruhe miteinander verglichen werden – viel zu oft werden Ausgesperrte abgezockt. Da gerade nachts und an Feiertagen die Kosten für eine Türöffnung mitunter enorm ansteigen, sollte man über mögliche Alternativen nachdenken. Im Idealfall findet man jedoch einen Schlüsseldienst, der Fest- und Komplettpreise anbietet. Hier sind die zu erwartenden Kosten im Vorfeld bekannt und es warten keine bösen Überraschungen.

Einen seriösen Aufsperrdienst finden

Schlüsseldienst Abzocke Schlüsseldienste leiden aufgrund vieler schwarzer Schafe in den letzten Jahren an einem eher schlechten Ruf. Der ist jedoch oft nicht berechtigt. Viele Schlüsseldienste arbeiten seriös und orientieren ihre Preise an marktüblichen Gebühren. Ist der Ausgesperrte jedoch in der misslichen Lage, einen Schlüsseldienst zu benötigen, achten die meisten nur selten darauf, welche Konditionen zugrunde gelegt, ob wichtige Qualitätskriterien erfüllt werden und letztlich auch auf der Schlüsseldienst Rechnung alles mit Recht zugeht und die Schlüsseldienst Kosten angemessen sind. Um sich vor Schlüsseldienst Abzocke zu schützen, sollten Sie daher nie den erstbesten Schlüsseldienst beauftragen, sondern trotz Ihrer stressigen Situation einen Schlüsseldienst Vergleich anstellen. Wichtig ist vor allem die Vorauswahl der zu vergleichenden Schlüsseldienste. Ob Sie einen Schlüsseldienst suchen, ein Telefonat mit einem führen oder der Monteur schließlich bei Ihnen vor Ort ist: Stets gilt es, einige Aspekte zu beachten, wie beispielsweise das Siegel „Empfohlener Schlüsseldienst“.

 

Achtung: Bei Gefahr im Verzug – aber nur dann – Polizei oder Feuerwehr rufen!

 

Schlüsseldienst Suche

Checkliste: Schlüsseldienst Suche

  • Nachts und an Feiertagen Alternativen überdenken
  • "AAA..."-Einträge und riesige Werbeanzeigen meiden
  • In Nachbarorten suchen – Gibt es einen Schlüsseldienst mehrmals, dann diesen meiden
  • Im Idealfall Einträge mit Fest- und Komplettpreisen finden

Ausgesperrt zu sein, birgt viele oft ungeahnte Probleme. Passiert es an Wochenenden, Feiertagen oder gar nachts, so ist es ratsam, sich zunächst nach Alternativen umzuschauen. Eine Nacht auf dem Sofa von Freunden spart teure Zuschläge beim Schlüsseldienst Preis und schafft Zeit, in Ruhe nach einem Schlüsseldienst zu suchen. Aber auch, wer sich tagsüber ausgesperrt hat, dem fehlen oft Zeit und Möglichkeiten, Anbieter genauer unter die Lupe zu nehmen. Oftmals muss dann ein Blick ins Telefonbuch oder die Gelben Seiten eines Nachbarn reichen. Viele Schlüsseldienste nutzen dies aus, indem sie sich Namen mit vielen „A“s oder Nullen am Anfang geben. So wird der Eintrag ganz vorne im Telefonbuch gelistet und die Chancen sind größer, ausgewählt zu werden. Kunden sollten vor dieser Schlüsseldienst Abzocke gewarnt sein, ebenso wie vor riesigen Werbeanzeigen. Denn hohe Werbekosten schlagen sich zumeist in hohen Rechnungen nieder. Wichtiger ist es, dass die Adresse des Anbieters nicht weit von Ihrer eigenen entfernt liegt. Möglicherweise geben Schlüsseldienste an, dass aktuell kein freier Mitarbeiter in der Gegend verfügbar ist und lassen Mitarbeiter aus ferneren Regionen anreisen. Hier verstecken sich meist überregionale Firmen, die mit hohen Anfahrtskosten kräftig abkassieren wollen. Wirbt ein Schlüsseldienst damit, ortsansässig zu sein, darf er nur die Kosten für die innerörtliche Anfahrt berechnen. Vorgetäuschte Ortsansässigkeit im Telefonbuch können Sie möglicherweise auch daran erkennen, dass ein Schlüsseldienst gleich in mehreren Orten gelistet ist. Oft fehlt bei diesen Einträgen auch die Hausnummer des Unternehmens. Stehen in Schlüsseldienst Anzeigen sehr niedrige Preise – beispielsweise unter 10 Euro – ist Vorsicht geboten. Diese niedrigen Kosten, mit denen geworben wird, beziehen sich meist auf einen günstigen Ersatzzylinder, der oftmals jedoch überhaupt nicht nötig ist, zum Beispiel wenn die Tür nur zugefallen ist. Meist sind in solchen Fällen Arbeitszeit, Anfahrt und weitere Posten wahre Kostentreiber. Es ist empfehlenswert, bei Anzeigen von Schlüsseldiensten darauf zu achten, ob Fest- oder Komplettpreise zu finden sind – hier droht in den meisten Fällen keine überhöhte Rechnung durch unzählige Zusatzkosten.

 

Anruf beim Schlüsseldienst

Checkliste: Anruf beim Schlüsseldienst

  • Telefonat möglichst im Beisein von Zeugen führen
  • Nach detaillierter Schilderung einen Kostenvoranschlag verlangen
  • Name des Gesprächspartners, die Wartezeit und das ausführende Unternehmen erfragen

Falls möglich, sollte das Telefonat mit dem Schlüsseldienst im Beisein eines Zeugen geführt werden. Mit einer genauen Schilderung der Situation ermöglichen Sie dem Schlüsseldienst, Ihnen durch eine Abschätzung des Arbeitsaufwands einen Kostenvoranschlag zu nennen. Sollte Ihnen am Telefon partout keine Auskunft über die geschätzte Höhe der entstehenden Kosten gegeben werden, sollten Sie besser keinen Auftrag erteilen. Neben der Kostenfrage ist es außerdem ratsam, sich nach dem Namen des Gesprächspartners und der voraussichtlichen Wartezeit zu erkundigen. Außerdem sollten Sie Informationen und Kontaktdaten über das tatsächlich ausführende Unternehmen einholen – hierzu zählen der Name, die komplette Anschrift inklusive Hausnummer sowie bestenfalls eine Telefonnummer. Eine Auskunftspflicht seitens des Schlüsseldienstes besteht gemäß Paragraph 312 des BGB. Weiterhin kann eine Bestätigung des genannten Preises per SMS nur von Vorteil sein. Dies ist jedoch nicht immer möglich. Trotz der misslichen Lage des Ausgesperrtseins ist es ratsam, mindestens noch einen zweiten Schlüsseldienst anzurufen und die Angebote zu vergleichen.

 

Schlüsseldienst Vergleich

Liegen mindestens zwei Angebote seriös erscheinender Schlüsseldienste vor, vergleichen Sie diese anhand folgender Kriterien:

  • Wie hoch ist der veranschlagte Preis?
  • Wie lange ist die angegebene Wartezeit?
  • Wurde oder wird eine Bestätigung per SMS oder E-Mail verschickt?

 

Der Schlüsseldienst im Einsatz

Checkliste: Schlüsseldienst im Einsatz

  • Ein Monteur genügt
  • Den Arbeiten möglichst mit einem Zeugen beiwohnen
  • Name des Monteurs erfragen und ausführendes Unternehmen nochmals prüfen
  • Auftrag und Rechnung genau lesen und prüfen – Bei Ungereimtheiten Anzahlung unter Vorbehalt leisten
  • Bei seriösen Schlüsseldiensten ist sofortige Zahlung möglich, nicht zwingend

Wie schon beim Telefonat mit dem Schlüsseldienst gilt auch hier: Es ist von Vorteil, einen Zeugen vor Ort zu haben. Gleich bei Eintreffen des Monteurs – ein einzelner Monteur genügt! – sollten Sie sich nach seinem Namen erkundigen und nochmals prüfen, ob das ausführende Unternehmen mit dem Ihnen am Telefon genannten übereinstimmt. Diese Daten müssen korrekt und vollständig auf dem Auftrag, beziehungsweise auf der Rechnung ersichtlich sein. Generell sollten diese Dokumente komplett und aufmerksam gelesen werden. Bei Fragen und Problemen, die nicht geklärt werden, sollten Sie unbedingt von Ihrem Widerrufsrecht, das Ihnen gemäß Paragraph 312 des BGB zugesteht, Gebrauch machen. Dadurch müssen Sie möglicherweise trotzdem die Anfahrtskosten des Schlüsseldiensts übernehmen. Diese werden jedoch bei einem ortsansässigen Schlüsseldienst weit geringer ausfallen, als durch Ungereimtheiten in Auftrag oder Rechnung für überhöhte Schlüsseldienst Kosten aufkommen zu müssen. Weiterhin ist bei der Prüfung der Rechnung zu beachten, dass bei Komplettpreisen keine weiteren Zuschläge aufgeführt sind. Falls kein Pauschalpreis ausgehandelt war, sollten die Zuschläge dennoch geprüft werden. In späten Abend- und Nachtstunden sowie an Wochenenden sind Aufpreise bis zu 100 Prozent zulässig, an Feiertagen sogar 150 Prozent. Die Postenaufstellung muss vollständig und nachvollziehbar sein – treten dann keine Unstimmigkeiten bei der Rechnung auf, können Sie den Schlüsseldienst natürlich sofort und in Bar gegen eine Quittung bezahlen. Haben Sie jedoch das Gefühl, dass die Rechnung zu hoch ausfällt oder fallen Ihnen im Nachhinein noch andere Probleme auf, sollten Sie eine Zahlung per Rechnung verlangen. Dazu leisten Sie am Besten eine Anzahlung unter Vorbehalt – dies muss auf der Rechnung, beziehungsweise dem Beleg vermerkt werden – und lassen die Rechnung umgehend durch beispielsweise die IHK prüfen. Wenn doch alles in Ordnung ist und es nichts zu beanstanden gibt, können Sie Ihre Restschuld begleichen. Sollte Sie der Schlüsseldienst in irgendeiner Weise drängen oder nötigen, die Rechnung in vollem Umfang sofort zu begleichen oder gar damit drohen, die Tür wieder zu verschließen, zögern Sie nicht, die Polizei zu rufen.