Autoschlüssel verloren

Tipps für den Notfall

Der Autoschlüssel ist eine der modernsten Arten von Schlüsseln. Meist genügt das Drücken eines Knopfes und schon ist die Tür des PKW entriegelt. Auch das Anlassen funktioniert häufig elektronisch, ohne dass dabei der Schlüssel in ein Schloss gesteckt werden muss. Was im Alltag für Komfort sorgt, kann im Notfall jedoch ungeahnte Komplikationen mit sich bringen. Ist der Autoschlüssel verloren gegangen und unauffindbar, reicht der Gang zum örtlichen Schlüsseldienst nicht aus. Ein Autoschlüssel kann nur in einer Vertragswerkstatt oder beim Vertragshändler nachgemacht werden und das kann mitunter teuer werden. Sie können dem allerdings vorbeugen, beispielsweise indem Sie den Schutz Ihrer Haftpflichtversicherung erweitern und sich auch gegen den Verlust Ihres Autoschlüssels absichern.

Diese Tipps gilt es zu beachten

Autoschlüssel verlorenEin besonders großes Problem stellt der Verlust von Autoschlüsseln dar, denn hier ist der Ersatz aufgrund der heutigen technischen Finessen wie Wegfahrsperre oder Fernbedienung, aufwendig und teuer, weshalb er nicht einfach von einem Schlüsseldienst nachgemacht werden kann. Dabei können die Kosten insgesamt mehrere hundert Euro umfassen. Daher gilt es, zunächst Ruhe zu bewahren und strategisch vorzugehen. Halten Sie sich an folgende Schritte, wenn Ihr Schlüssel weg ist:

  1. Überlegen Sie zunächst, wo Sie den Autoschlüssel verloren haben könnten. Suchen Sie unbedingt auch um das Auto herum. Liegt Ihr Schlüsselbund vielleicht unter dem Auto oder dahinter? Haben Sie Ihren Mercedes-Schlüssel vielleicht sogar auf das Autodach gelegt? Oder ihn vielleicht in die Tasche einer anderen Jacke gesteckt, nämlich der, die Sie gestern getragen haben?
  2. Hat jemand aus Ihrem Umfeld einen Ersatzschlüssel? Ihr Partner vielleicht?
  3. Fragen Sie auf jeden Fall im örtlichen Fundbüro nach, eventuell wurde der Schlüssel bereits dort abgegeben.
  4. Wenn Sie den Verdacht haben, dass der Schlüssel gestohlen wurde, gehen Sie unbedingt zur Polizei und erstatten Sie Anzeige.
  5. Um Probleme mit der Versicherung zu vermeiden, zum Beispiel weil ihr Auto gestohlen wird und Sie durch den Verlust einen Teil der Schuld - eventuell ließen Sie den Schlüssel sogar im Türschloss stecken, weil Sie in großer Eile waren - tragen, müssen Sie das der Kasko-Versicherung melden, egal, wie es zu dem Verlust kam.
  6. Ist der Autoschlüssel weiterhin unauffindbar, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als einen Autoersatzschlüssel beim Vertragshändler oder der Vertragswerkstatt zu bestellen. Um den Schlüssel nachmachen zu lassen, müssen Sie hier Ihren Personalausweis und den Fahrzeugschein oder die Zulassungsbescheinigung vorlegen.
  7. Sobald Sie vom Vertragshändler informiert werden, dass der neue Schlüssel eingetroffen ist – das kann je nach Hersteller mehrere Tage dauern – müssen Sie erneut in die Werkstatt. Vergessen Sie auch jetzt Ihren Personalausweis nicht und bringen Sie bitte Ihren Zweitschlüssel mit, denn auch dieser muss der Fahrzeugelektronik angepasst werden.
  8. Um künftig ähnliche Schwierigkeiten zu vermeiden, empfiehlt es sich beim Abschluss einer Haftpflichtversicherung darauf zu achten, dass Schäden, die durch den Verlust eines Schlüssel entstehen, durch eine Sondervereinbarung mitversichert sind. Denn für gewöhnlich kommt die Haftpflichtversicherung nur für den Verlust fremder Schlüssel auf.

Tipps zum Verlust anderer Schlüssel finden Sie auch in unserem Ratgeber.