Das Siegel „Empfohlener Schlüsseldienst“

Dafür steht das Siegel von Schluesseldienst-Tipp.de und so wird es vergeben

Siegel, Signets und Markenzeichen sind im Alltag häufig zu finden – sei es beim Einkauf im Supermarkt oder bei Online-Shops. Mitunter ist dem Konsumenten aber nicht immer genau klar, wofür das Siegel eigentlich steht. Bei einem Siegel ist es wichtig, dass diesem transparente Qualitätskriterien zugrunde liegen. Diese Seite informiert über alles Wissenswerte zu unterschiedlichen Arten von Siegeln im Allgemeinen und über die vertragliche Basis des Siegels „Empfohlener Schlüsseldienst“ von Schluesseldienst-Tipp.de im Speziellen.

Symbole, Siegel und Signets im Alltag

Siegel Empfohlener SchlüsseldienstMarkenzeichen, Bio-Siegel und Signets – die schiere Flut an Symbolen im Alltag ist kaum zu überblicken. Obwohl Siegel und Zeichen meist ursprünglich dazu gedacht waren, Produkte und Dienstleistungen mit bestimmten Merkmalen zu versehen und dem Konsumenten so die Wahl zu erleichtern, führen sie in der Realität nicht selten zu Verwirrung. Dies liegt hauptsächlich daran, dass es vielen Symbolen und Siegeln an Transparenz mangelt. Es bleibt oft unklar, wer hinter dem Siegel steht und nach welchen Kriterien es vergeben wurde.
Zum Teil machen sich Unternehmen und Dienstleister das Vertrauen der Kunden in Siegel zunutze und vergeben sogenannte Phantasiesiegel, hinter denen weder ein spezifischer Kriterienkatalog, noch ausgiebige und nachvollziehbare Produkttests stehen.

Um ein qualitätssicherndes Siegel von inhaltsleeren Symbolen zu unterscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Ist bekannt, wer das Siegel vergeben hat?
  • Ist bekannt, wofür genau das Siegel steht?
  • Ist bekannt, wie ausgezeichnete Produkte oder Dienstleister das Siegel bekommen haben?
  • Ist die Vergabe des Siegels kostenpflichtig?

Gerade deshalb ist es wichtig, das Vertrauen des Kunden nicht an ein inhaltsloses Symbol zu knüpfen, sondern zu verdeutlichen, wofür es steht. Denn wie Studien ergaben, ist die Bekanntheit eines Zeichens oder Siegels nicht mit dessen Vertrauenswürdigkeit gleichzusetzen. Auf Schluesseldienst-Tipp.de gibt es daher einen detaillierten Überblick über alle Qualitätskriterien, die ein Schlüsseldienst erfüllen muss, um mit dem Siegel ausgezeichnet zu werden. Darin inbegriffen sind unter anderem festgelegte Maximalpreise, welche die Schlüsseldienst Kosten nicht überschreiten dürfen. Das Siegel von Schluesseldienst-Tipp.de ist nicht mit einem traditionellen Testsiegel zu verwechseln, sondern steht für eine garantierte Servicequalität. Testsiegel, beispielsweise jene der Stiftung Warentest, können treffender als Prädikate bezeichnet werden und sind auf spezifische Testreihen zurückzuführen. Sie müssen dabei für den Verbraucher stets nachvollziehbar und nachprüfbar sein.

 

Garantierte Servicequalität durch bindenden Vertrag

Anstelle individueller Tests der Produkte oder Dienstleistungen basiert das Siegel von Schluesseldienst-Tipp.de auf einer vertraglichen Grundlage zwischen Schluesseldienst-Tipp.de und dem empfohlenen Schlüsseldienst. Der Vertrag übernimmt dabei automatisch die Funktion der Qualitätskontrolle und -sicherung, welche das Siegel „Empfohlener Schlüsseldienst“ von Schluesseldienst-Tipp.de zu einem Siegel für garantierte Servicequalität macht. Anders als bei vielen weiteren Serviceversprechen, die häufig in Symbolform dargestellt werden, basiert die Vergabe des Siegels daher auf einer rechtlichen Grundlage statt nur auf einer mündlichen oder schriftlichen Vereinbarung. Zusätzlich gilt, dass das Schluesseldienst-Tipp.de-Siegel nicht käuflich zu erwerben ist. Auch fallen keine versteckten Kosten – wie etwa Betriebskostenzahlungen, Verwaltungsgebühren oder Mitgliedsbeiträge – an, die indirekt den Kaufpreis für ein Siegel ersetzen sollen.

Vertrag zur Sicherung der Qualitätskriterien

Vertragliche Regelungen für empfohlene Schlüsseldienste

Alle empfohlenen Schlüsseldienste sind per Vertrag dazu verpflichtet:

  • ihre fachliche Kompetenz zuzusichern
  • alle Qualitätskriterien zu erfüllen
  • unangemeldete Qualitätskontrollen zuzulassen
  • mögliche Beschwerden zeitnah zu bearbeiten
  • kurze Anfahrtszeiten einzuhalten

Mit Unterzeichnung des Vertrags ist ein Schlüsseldienst fest an diesen gebunden. Dadurch müssen Verbraucher keine bösen Überraschungen fürchten, wenn sie einen von Schluesseldienst-Tipp.de empfohlenen Schlüsseldienst beauftragen.

 

Siegel, Zeichen, Symbole - Vergleich der Bedeutungen

Wie beschrieben gibt es eine Vielzahl an Siegeln, Zeichen und Symbolen, die Verbraucher mehr verwirren können als sie ihnen helfen. Die nachfolgende Tabelle dient dazu, für den Umgang mit Siegeln zu sensibilisieren. Nicht jedes Siegel basiert auf transparenten Kriterien und wird unentgeltlich vergeben. Man sollte sich immer darüber informieren, wer das Siegel vergeben hat und wofür genau es steht.

Siegel für garantierte Servicequalität Als Siegel für garantierte Servicequalität bezeichnet man in der Regel ein Siegel, hinter dem ein vertraglich geregelter Kriterienkatalog steht, der dem Verbraucher zugänglich ist. Werden alle Kriterien erfüllt, kann das Siegel vergeben werden. Kunden sollten auch hier stets hinterfragen, wie genau die Verleihung des Siegels abläuft, das heißt, auf welcher Grundlage das Siegel basiert. Für ein Siegel dieser Art sollten keine Kosten anfallen, da Unabhängigkeit und Aussagekraft sonst nicht mehr gewährleistet sind.
Testsiegel Ein Testsiegel bezeichnet ein Testurteil in Symbolform. Laut eines Urteils des Bundesgerichtshofs von 2010 müssen die individuellen Testergebnisse dem Verbraucher stets zugänglich und nachprüfbar sein. Vertrauen Sie daher keinen „Testsieger“-Symbolen ohne Quellenangabe. Ein bekanntes Beispiel für die rechtmäßige Vergabe von Testsiegeln ist die Stiftung Warentest.
Gütesiegel Beim Gütesiegel handelt es sich um keinen geschützten Begriff, weshalb im Prinzip jede Institution oder jedes Unternehmen ein eigenes Gütezeichen gestalten und einführen kann. Verbraucher sollten daher stets darauf achten, dass alle Kriterien für die Vergabe des Siegels transparent dargelegt werden und das Gütesiegel nicht käuflich ist.
Prüfsiegel Im Falle des Prüfsiegels verhält es sich ähnlich wie beim Gütesiegel, was heißt, dass Vorsicht geboten ist. Während das Gütesiegel eher einen bestimmten Qualitätsstandard im Allgemeinen auszeichnet, bezieht sich das Prüfsiegel in der Regel auf vorher festgelegte Kriterien, die von einem Produkt einzuhalten sind. Auch hier sollten Verbraucher darauf achten, dass die Testergebnisse zugänglich sind und dass die Vergabe des Siegels von einer neutralen Organisation ausgeht. Ein gutes Beispiel für ein vertrauenswürdiges Prüfsiegel ist das TÜV-Siegel.
Zeichen und Signets Ein Zeichen dient in der Regel dazu, einen komplexeren Sachverhalt zu visualisieren. Veranschaulicht wird dies beispielsweise durch Verkehrsschilder. Bei einem Signet handelt es sich um eine Art Logo, das häufig der Markierung dient. Auch Markenzeichen können als Signet bezeichnet werden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass ein Zeichen oder Signet nicht zwangsläufig für hohe Qualität steht. Häufig werden Produkte oder Dienstleistungen mit Zeichen versehen, die inhaltslos sind und nicht in Zusammenhang mit einem gewissen Qualitätsanspruch stehen. Kunden sollten sich deshalb nicht von leeren Versprechen blenden lassen und stets die Quelle und Unabhängigkeit hinterfragen.